Herzlich willkommen

Zur Hygieneleitlinie

Mit der Hygieneleitlinie steht der Branche seit 2008 ein rechtsverbindliches Instrument für die Selbstkontrolle zur Verfügung, das der verantwortlichen Person für Lebensmittelsicherheit die praktische Arbeit zur Umsetzung und schriftlichen Dokumentation erleichtert und für künftige Entwicklungen offen ist. Der klare Aufbau mit der einfachen Menuführung hilft auch dem wenig geübten PC-Anwender, sich schnell auf der Plattform zurechtzufinden.

 

Wichtiger Hinweis: Ist ein Betrieb sowohl der Hygieneleitlinie wie der ASA-Branchenlösung angeschlossen, reduziert sich der Jahresbeitrag bei der Hygieneleitlinie um 50%.

 

 

Zur Leitlinie Arbeitssicherheit

Seit 1998 verfügt der SBC über eine, von der EKAS genehmigte ASA-Branchenlösung, welche 2011 überarbeitet und 2012 durch EKAS/seco rezertifiziert wurde. Sie ist in Aufbau und Anwendung identisch mit der Hygieneleitline, dass heisst einfach und überschaubar. Sicherheitssystem (Handbuch) und Checklisten helfen dem Sicherheitsbeauftragten (SiBe), Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz im Betrieb umzusetzen. Die Online-Lösung hat den Vorteil, dass die Betriebe immer über die aktuellen Unterlagen verfügen und bei Neuerungen schnell via Mail informiert werden können. Da der gesetzlich geforderte Beizug von Spezialisten der Arbeitssicherheit, wie Arbeitsmediziner, -hygieniker sowie Sicherheitsingenieure und -fachleute, im Kollektiv erfolgt, bleiben den einzelnen KMU-Betrieben hohe Kosten erspart. Die ASA-Branchenlösung ist und bleibt der Königsweg für die Branche!

Wichtiger Hinweis: Ist ein Betrieb sowohl der Hygieneleitlinie wie der ASA-Branchenlösung angeschlossen, reduziert sich der Jahresbeitrag bei der Hygieneleitlinie um 50%.
 

So sind Sie dabei!

So sind Sie dabei! Nach der Registrierung erhalten Sie Benutzername und Passwort. Nach deren Eingabe öffnen sich die Tore auf die Serverplattform. Der Unternehmer hat nun jederzeit sein eigenes, aktuelles Handbuch zur Verfügung und kann die Umsetzung nach seinen Prioritäten in Angriff nehmen. Die Daten werden selbstverständlich streng vertraulich behandelt und sind für Dritte nicht einsehbar.

 

Die beiden Branchenlösungen helfen dem Sicherheitsverantwortlichen des Betriebs (SiBe) sowie der verantwortlichen Person für Lebensmittelsicherheit (LmSi) bei der Umsetzung in der Praxis. Anhand von Checklisten lässt sich der Betrieb schnell erfassen und, wo notwendig, können Massnahmen getroffen werden, was auch schriftlich dokumentiert ist. Ein weiterer Vorteil der Serverlösung ist, dass alle Dokumente auf dem Laufenden gehalten und den Kontrollorganen vorgelegt werden können. Mit der Möglichkeit, auch betriebsspezifische Unterlagen in die beiden Gefässe hochzuladen, stehen ebenfalls den Mitarbeitenden die Unterlagen jederzeit zur Verfügung.

 

 

Ausbildung der verantwortlichen Person für Lebensmittelsicherheit

Einhergehend mit der Freischaltung auf dem Internet, werden Kurse an der Fachschule angeboten.
Auskunft darüber erteilt gerne die Fachschule Richemont in Luzern (Telefon 041 375 85 85, www.richemont.cc). Der eintägige Einführungskurs und der Ausdruck des Handbuchs in Papierform sind in der Beitrittsgebühr nicht inbegriffen.

Bei Fragen, wenden Sie sich an:
SBC
Seilerstrasse 9
3001 Bern
031 388 14 14 oder d.jakob@swissbaker.ch

News Hygiene

18.11.2016 | Schriftlichen Liefervereinbarung

Es ist unumstritten, als Bäckerei-, Konditorei- und Confiserie-Betrieb ist es das tägliche Bestreben, die Abnehmer von Back- und Konditoreiwaren mit einwandfreien Produkten zu beliefern.
Als handwerklich produzierende Branche, die Rohstoffe verarbeitet, die – wie der Mensch und das Klima – natürlichen Schwankungen unterworfen sind, ist es eine permanente Herausforderung, die geforderte Qualität zu erreichen. Regelmässige Information der Kunden über neue Produkte/Trends sowie die Kundenpflege sind wichtige Voraussetzungen für den Erfolg. Mit einer schriftlichen Liefervereinbarung bleibt der Unternehmer mit der verantwortlichen Person des Käufers in direktem Kontakt. Er kennt die Kundenerwartungen/-wünsche, aber auch die Forderungen aus erster Hand.

In Kapitel 4 «Herstellungsprozesse/Warenbeschaffung» wurde ein Musterdokument einer Lieferantenvereinbarung als Worddatei eingefügt.

 

News Arbeitssicherheit

05.12.2018 | Erste Hilfe

Im Rahmen von gesetzlichen Erleichterungen wurden folgende Kapitel angepasst.

Den Betrieben stehen Vorlagen zur Verfügung welche 1:1 übernommen werden können. Eine Herausforderung an die Erste Hilfe  ist und bleibt die Alleinarbeiterabsicherung in den Betrieben. Für alle Arbeitnehmer/innen innerhalb oder ausserhalb der üblichen Arbeitszeiten (z.B. Nacht-, Schicht- oder Sonntagsarbeit) muss bei Alleinarbeit die Erste Hilfe und eine funktionierende Rettungskette sichergestellt sein. Für jede allein arbeitende Person ist in der Nähe ihres Arbeitsplatzes die Möglichkeit zu schaffen, um im Notfall jederzeit Hilfe anzufordern, z.B. durch Telefon, Mobiltelefon, Sprechfunk oder beispielsweise mit einem Totmansystem. Es ist zu gewährleisten, dass der Hilferuf jederzeit - auch nachts - gehört wird

 

Gefahrgut auf der Strasse nur mit einem Beförderungsschein  

Durch eine zentrale Lagerhaltung und folgende Feinverteilung in die Filialen kann nicht ausgeschlossen werden, dass Lebensmittelbetriebe Stoffe transportieren, die gemäss Gefahrgutrecht als «Gefährliche Güter» eingestuft sind. Gefährliche Güter sind chemische Produkte/Gegenstände, Gasflaschen usw. von denen bei der Beförderung eine Gefahr für die öffentliche Sicherheit ausgehen kann (Beispiel bei Verkehrsunfall, Havarie).

Werden gefährliche Stoffe auf öffentlichen Verkehrswegen/öffentlichem Grund transportiert, sind die sehr umfangreichen Bestimmungen des Gefahrgutrechts einzuhalten.

Um dies mit einfachen Mitteln einzuhalten, wurde das Kapitel 6.1.5 um einen weiteren Punkt mit Musterdokument „Beförderungspapier“ ergänzt.

 

Angeschlossene Betriebe ASA

Kontakt

Schweizerischer Bäcker-Confiseurmeister-Verband


Seilerstrasse 9 | Postfach | 3001 Bern

Telefon:031 388 14 14
Fax:031 388 14 24
E-Mail:sbkv@swissbaker.ch